Pressefoto: Theo Wilson führt als Moderator durch „I Was There – Geschichte hautnah“ (Copyright: The HISTORY Channel / A+E Networks)

08.06.2022

„I Was There – Geschichte hautnah“: Theo Wilson begibt sich für neues HISTORY-Channel-Doku-Format auf virtuelle Zeitreisen

  • Von der Hindenburg-Katastrophe über das Attentat auf Abraham Lincoln bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl: In der neuen Doku-Reihe „I Was There – Geschichte hautnah“ nimmt Moderator Theo Wilson historische Ereignisse unter die Lupe.
     
  • Mittels CGI-Technologie taucht Wilson selbst in die damaligen Geschehnisse ein.
     
  • Produziert von George Stephanopoulos, früherer Kommunikationschef von US-Präsident Bill Clinton und Anchorman von „Good Morning America“
     
  • Deutsche TV-Premiere ab 24. Juli immer sonntags ab 21:05 Uhr auf The HISTORY Channel (12 halbstündige Episoden in Doppelfolgen)

München, 8.6.2022: Was führte zum Reaktorunglück von Tschernobyl? Wer ermordete US-Präsident Abraham Lincoln? Wie kam es zu einer der größten Katastrophen in der Geschichte der Luftfahrt, zur Explosion der Hindenburg? Was waren die tragischen Umstände, die zum Absturz der Challenger-Raumfähre führten? In der neuen Doku-Reihe „I Was There – Geschichte hautnah“ widmet sich der Moderator Theo E.J. Wilson solchen Fragen, um historischen Ereignissen auf den Grund zu gehen. Dabei ist der Schauspieler und Aktivist der Meinung, dass wir die Geschichte nur dann wirklich verstehen können, wenn wir selbst dabei waren. Daher begibt sich Wilson – mittels CGI-Technologie – auf virtuelle Zeitreisen an die Orte, an denen sich verschiedene Ereignisse in der Geschichte abspielten, und ermöglicht dem Publikum somit einen Perspektivwechsel, indem er es mitnimmt in längst vergangene Zeiten. Er taucht in die Geschichte ein und befindet sich plötzlich mitten im Geschehen. „So können wir ein Ereignis aus einem ganz neuen Blickwinkel rekonstruieren“, so Theo Wilson. „I Was There – Geschichte hautnah“ ist als deutsche TV-Premiere ab 24. Juli immer sonntags ab 21:05 Uhr in Doppelfolgen auf The HISTORY Channel zu sehen. 

Jede der zwölf etwa halbstündigen Episoden beleuchtet einen anderen historischen Moment. Durch Archivmaterial, Experten-Interviews und Szenen, in die Theo Wilson mittels CGI-Technologie eingebunden wird, lassen sich in „I Was There – Geschichte hautnah“ zahlreiche Details nachzeichnen und erläutern. Die nichtfiktionale Doku-Reihe stellt diese Ereignisse in den Mittelpunkt der einzelnen Episoden: 

  • die Hexenprozesse von Salem,
  • die Hindenburg-Katastrophe,
  • die Flutkatastrophe von Johnstown,
  • das Reaktorunglück von Tschernobyl,
  • der Tod von Jesse James,
  • das Attentat auf Abraham Lincoln,
  • das Challenger-Unglück,
  • das Massaker vom 30. Januar 1972 in Nordirland (Bloody Sunday),
  • das Valentinstag-Massaker 1929 in Chicago,
  • der Anschlag von Oklahoma City,
  • H.H. Holmes' Mordserie während der Weltausstellung 1893 in Chicago und
  • die Schlacht von Stalingrad.

Zu den Experten, die im Rahmen der Doku-Reihe für Interviews vor der Kamera standen, zählen der Emmy-prämierte Journalist und TV-Moderator Byron Pitts, der Autor Ron Hansen, der FBI-Beamte Kirk Yeager, der ehemalige NASA-Astronaut Winston Scott sowie die Professorin Dr. Terry Anne Scott und der Wissenschaftler und Autor Dr. Yohuru Williams.

Als Executive Producer fungierte bei „I Was There – Geschichte hautnah“ George Stephanopoulos. Der ehemalige Kommunikationschef von US-Präsident Bill Clinton ist seit 2009 Anchorman der Nachrichtensendungen des US-Senders ABC „Good Morning America“ und „This Week“.

Neben George Stephanopoulos wirkten bei „I Was There – Geschichte hautnah“ Maria Awes und Andy Awes als Executive Producer mit. Beide vertreten die Produktionsfirma Committee Films, Inc., die die Doku-Reihe für The HISTORY Channel realisierten. Eli Lehrer, Amy Savitsky und Mike Stiller fungierten darüber hinaus als Executive Producer auf Seiten von The HISTORY Channel, wo das Format Ende Februar dieses Jahres seine US-Premiere feierte.

Weitere Informationen zu The HISTORY Channel sind unter www.history.de, www.facebook.com/HISTORYdeutschland, www.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Bilder

Bitte beachten Sie, dass die honorarfreie Verwendung des Bildmaterials ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung und Nennung des Senders bzw. des Unternehmens erlaubt ist. Die Archivierung des Bildmaterials sowie die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Pressefoto: Theo Wilson führt als Moderator durch „I Was There – Geschichte hautnah“ (Copyright: The HISTORY Channel / A+E Networks)

Pressefoto: Theo Wilson führt als Moderator durch „I Was There – Geschichte hautnah“ (Copyright: The HISTORY Channel / A+E Networks)

Pressefoto: Theo Wilson führt als Moderator durch „I Was There – Geschichte hautnah“ (Copyright: The HISTORY Channel / Nolis Anderson Photograpy)

Auf Facebook teilen