Bildmotiv zur Sonderprogrammierung „Frauen in der Geschichte“ (Copyright: newsphoto; Alamy Stock Photo / Public Domain / HISTORY Channel)

18.01.2024

Am Weltfrauentag: HISTORY Channel widmet „Frauen in der Geschichte“ Sonderprogrammierung

  • Queen, Kleopatra, Amelia Earhart, Afrikas Kriegerinnen: Special auf dem HISTORY Channel anlässlich des Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März, ab 20:15 Uhr
     
  • Vier Dokumentationen mit breitem thematischen Spektrum: von der Herrscherin im Alten Ägypten bis zur britischen Königsfamilie

München, 18.1.2024: Starke Frauen stehen im Mittelpunkt einer Sonderprogrammierung des HISTORY Channels am Internationalen Frauentag, Freitag, 8. März 2024. Ab 20:15 Uhr geht es in vier Dokumentationen um weibliche Persönlichkeiten, die Geschichte schrieben: um Kleopatra und Queen Elisabeth, die Flugpionierin Amelia Earhart und Afrikas Kriegerinnen, auf deren Spuren sich Hollywoodstar Lupita Nyong‘o begibt.

Die Sendungen und Termine im Überblick:

„Imperien der Antike: Kleopatra“
90-minütige Episode „Kleopatra“ aus der Doku-Reihe „Imperien der Antike“
am Freitag, 8. März, um 20:15 Uhr auf The HISTORY Channel
mit Simone Collins in der Rolle der Kleopatra

Die Geschichte der rätselhaften ägyptischen Königin ist die eines rücksichtslosen Genies, das alles tut, um angesichts des aggressiv expandierenden Römischen Reiches an der Macht zu bleiben. Doch als Kleopatra ihren Einfluss im Mittelmeerraum ausbaut, wachsen ihre Ambitionen – und neue Feinde erheben sich gegen sie. Die Beziehungen zu den römischen Herrschern, Julius Cäsar und Antonius, sicherte ihr größere Eigenständigkeit als anderen römischen Provinzen zu. Erst als der Konflikt zwischen Antonius und Octavian eskaliert und die Niederlage absehbar ist, begeht sie mit Antonius Selbstmord.

„Lupita Nyong‘o auf den Spuren von Afrikas Kriegerinnen“
Einstündige Dokumentation am Freitag, 8. März, um 21:50 Uhr auf The HISTORY Channel sowie zusätzlich auf Abruf über HISTORY Play

Für ihre Rolle der Sklavin Patsey in „12 Years a Slave“ wurde sie mit einem Oscar ausgezeichnet: Lupita Nyong’o. Die Kenianerin trat in zahlreichen Produktionen auf, etwa in dem Marvel-Film „Black Panther“. Darin verkörperte die heute 40-Jährige die Spionin Nakia, die an der Seite der Dora Milaje kämpft, einer Spezialeinheit, deren weiblichen Mitglieder dem König von Wakanda als Bodyguards dienen. Eine fiktive Story, die jedoch auf historischen Begebenheiten basiert. So gab es eine solche Streitmacht im Königreich Dahomey in Westafrika einst tatsächlich. Dieser Geschichte geht Lupita Nyong’o nun auf den Grund.

„Queen Elizabeth – Ein Leben im Fokus der Welt“
Einstündige Dokumentation am Freitag, 8. März, um 22:45 Uhr auf The HISTORY Channel sowie zusätzlich auf Abruf über HISTORY Play

Vom Kinderfoto bis zum Zoom-Interview auf Windsor Castle: Queen Elizabeth II. war eine der meistfotografierten und -gefilmten Personen der Weltgeschichte. Zeitlebens wusste die Queen, die Bilder für sich zu nutzen. Die Doku von Regisseur Richard Shaw erforscht die Beziehung der Queen zur Kamera und erzählt anhand von zahlreichen, teils seltenen Film- und Fotoaufnahmen eine außergewöhnliche Lebensgeschichte. Zu Wort kommen zahlreiche Experten, darunter Ingrid Seward, Jane Dismore, Dr. Ruth Adams, Dr. Ed Owens und Victoria Murphy.

„Amelia Earhart – Schicksal einer Flugpionierin“
Anderthalbstündige Dokumentation am Freitag, 8. März, um 23:40 Uhr auf The HISTORY Channel sowie ab Dienstag, 12. März, auf Abruf über HISTORY Play

Bis heute sind die genauen Umstände des Todes der Flugpionierin Amelia Earhart ungeklärt. 1937 fasste sie nach diversen Flügen den Plan, als erster Mensch die Erde am Äquator zu umrunden. Doch nach Dreiviertel der Strecke verschwanden die Pilotin und ihr Begleiter, nachdem der Kontakt zu ihnen über dem Pazifik abgerissen war. Eine große Suchaktion endete ergebnislos, so dass Earhart später für tot erklärt wurde. Die Dokumentation untersucht verschiedene Annahmen zum Verbleib der Ikone: Gab es eine Bruchlandung auf den Marshallinseln, wurde Earhart gar von den Japanern gefangen genommen?

Weitere Informationen zu The HISTORY Channel sind unter www.history.dewww.facebook.com/HISTORYdeutschlandwww.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Bilder

Bitte beachten Sie, dass die honorarfreie Verwendung des Bildmaterials ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung und Nennung des Senders bzw. des Unternehmens erlaubt ist. Die Archivierung des Bildmaterials sowie die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Auf Facebook teilen