30.09.2021

„History’s Greatest Mysteries“ mit Laurence Fishburne: Staffel 1 ab 9. November auf Abruf bei HISTORY Play, Staffel 2 im Januar als Premiere auf The HISTORY Channel

  • „History’s Greatest Mysteries“ wird präsentiert von Laurence Fishburne, der sich berühmten historischen Ereignissen und damit verbundenen Mysterien widmet – vom Untergang der Titanic bis zu Roswell.
     
  • Staffel 1 ab 9. November 2021 auf Abruf bei HISTORY Play, dem On-Demand-Channel bei Amazon und Apple, Staffel 2 als deutsche TV-Premiere ab 5. Januar 2022 auf The HISTORY Channel 
     
  • Hochkarätige Besetzung auch am Mikrofon: Synchronsprecher Tom Vogt leiht in der deutschen Fassung Laurence Fishburne seine Stimme.

München, 30.9.21: Mit „History’s Greatest Mysteries“ brachte The HISTORY Channel im Frühjahr dieses Jahres eine hochkarätig besetzte Doku-Reihe in den deutschsprachigen Raum. Die Produktion, durch die Laurence Fishburne als Host führt, widmet sich berühmten historischen Ereignissen und damit verbundenen Mysterien – vom Untergang der Titanic über die Ermordung Abraham Lincolns bis hin zum Rätsel um Roswell. Nun kommt die erste Staffel des Formats auch zu HISTORY Play, dem On-Demand-Channel bei Amazon und Apple. Alle Episoden stehen dort ab Dienstag, 9. November 2021, auf Abruf bereit.

Ab dem 5. Januar 2022 zeigt The HISTORY Channel dann im linearen TV die zweite Staffel in deutscher Erstausstrahlung. Die vier je anderthalbstündigen Episoden werden immer mittwochs um 21:55 Uhr im Rahmen der Sonderprogrammierung „Geheimnisvoller Januar“ zu sehen sein. Neue Themen, denen sich Laurence Fishburne widmet, sind dabei unter anderem der Mythos um das Bermudadreieck, einem Seegebiet im Atlantik, in dem über Jahrhunderte Schiffe und Flugzeuge verschwanden, sowie der Tod des Superstars Bruce Lee im Jahr 1973.

Laurence Fishburne in der Titanic-Folge von „History’s Greatest Mysteries“:

„Sind die Geschichten des heldenhaften Kapitäns und seiner Crew wahr? Historiker versuchen seit jeher, die privaten Aufzeichnungen von Lord Mersey einzusehen. Er war in Großbritannien mit der Untersuchung des Unglücks beauftragt worden. Seine Tagebücher könnten die Antworten enthalten. Diese wichtigen Dokumente werden nun zum ersten Mal seit 1912 wieder zugänglich gemacht.“

So deckt die erste Staffel der Reihe in sieben anderthalbstündigen Episoden eine Bandbreite an Ereignissen ab, die von nationalen Vorfällen bis hin zu internationalen Katastrophen reicht, und verschiedene inhaltliche Schwerpunkte setzt. Ein Beispiel hierfür ist die Suche nach der „Endurance“: 1914 führte Sir Ernest Shackleton eine Expedition in die Antarktis durch, doch kurz nach deren Ankunft wurde das zu Deutsch in etwa „Beständigkeit“ getaufte Schiff durch die Verschiebung von Gletschern zerstört. Shackleton musste seine 27 Köpfe umfassende Crew in einem weltberühmten Überlebenskampf durch die Tundra führen. Das Schiff gilt seitdem als verschollen.

Eine Forschungsreise, die vom maritimen Archäologen und Schiffswrackexperten Mensun Bound geleitet wurde, konnte The HISTORY Channel im Rahmen der Produktion exklusiv begleiten. Sie ist das Ergebnis von zwei Jahren Planung und über 250 Millionen US-Dollar Budget, das für Spitzentechnologie ausgegeben wurde, um das ewige Eis zu durchbrechen und diesen heiligen Gral der Schiffswracks zu lokalisieren.

„History’s Greatest Mysteries“ untersucht derartige Fälle nach deren Faktenlage. Unter Zuhilfenahme von DNA-Tests, der Auswertung von über 20.000 Seiten an FBI-Akten oder der Untersuchung von bislang nicht öffentlich zugänglichen Dokumenten wie Notizen des Titanic-Ermittlers Lord Mersey soll so die Wahrheit hinter den verschiedenen Sagen kritisch ermittelt werden.

Auch die deutschsprachige Fassung von „History’s Greatest Mysteries“ setzt auf eine hochkarätige Besetzung. So leiht der renommierte Synchronsprecher und Schauspieler Tom Vogt Laurence Fishburne seine Stimme. Vogt stand bereits für die HISTORY-Channel-Dramaserie „Roots“ im Synchronstudio.

„History’s Greatest Mysteries“ wurde für The HISTORY Channel durch die Produktionsfirmen Lost Arts Pictures und 3BMG („Wer ist D. B. Cooper?“), Atlantic Productions („Der verschollene Eisbrecher“), Texas Crew Productions und TH Entertainment („Auf den Spuren der Titanic“), Big City TV und The Content Group („Der Mörder Abraham Lincolns“) und Bungalow Entertainment und Blumhouse Television („Rätsel um Roswell“, drei Folgen) realisiert.

Weitere Informationen zu The HISTORY Channel sind unter www.history.de, www.facebook.com/HISTORYdeutschland, www.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Bilder

Bitte beachten Sie, dass die honorarfreie Verwendung des Bildmaterials ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung und Nennung des Senders bzw. des Unternehmens erlaubt ist. Die Archivierung des Bildmaterials sowie die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Auf Facebook teilen